Beiträge

Praktikum bei Elementar

Praktikum bei Elementar

Blogpost von Jule Kiel und Annika Lange.

 

Wer sind wir? Und was haben wir gemacht?

Wir sind Jule Kiel und Annika Lange aus der Schillerschule in Frankfurt. In den letzten zwei Wochen haben wir unser Praktikum bei Elementar gemacht. Auf die Idee unser Praktikum bei Elementar zu machen kamen wir durch Lutz Lange, Annikas Vater.

In den letzten zwei Wochen waren wir die meiste Zeit im Labor und haben dort ein bisschen mitgearbeitet. Am ersten Freitag waren wir dann in der Produktion bei Ivanka. Heute am 2.2. waren wir bei Tamara im Marketing und in der Auftragsabwicklung.

 

Im Labor

In den letzten Wochen haben wir im Labor mit verschiedenen Geräten gearbeitet. Hauptsächlich haben wir am vario PYRO cube Lecktests durchgeführt. Zwischendurch haben wir immer wieder Proben eingewogen (die Waagen werden wir nicht vermissen). Außerdem haben wir viele TOC Analysen aus Erde und Wasser gemacht, die wir selbst mitgebracht haben. Jules Erde hatte am meisten organischen Kohlenstoff. Einmal haben wir den Bildschirm gecrashed. 😛 Sonst lief alles gut.

Die Freitage

In der Produktion haben wir viele Mikroschalter zusammengeschraubt, andere Teile eingepackt und in der Werkstatt gearbeitet. Später haben wir dann mit Ivanka Armbänder aus alten Kabeln gelötet.

Heute haben wir schon etwas über Marketing gelernt und diesen Eintrag geschrieben. Nach dem Mittagessen gehen wir noch zu Bernd und Ingo in die Auftragsabwicklung.

 

Die (M)essbar

Das Essen ist sehr viel besser als in der Mensa unserer Schule. Man muss nicht lange anstehen um Essen zu bekommen, es ist sehr viel leiser und das Essen ist generell viel besser. Man bekommt keine verkochten Nudeln oder nicht fertig gekochten Reis. Wenn man später in die Mittagspause kommt, kriegt man einen Sitzplatz und muss nicht stehen oder sich auf den Boden setzten.

Jahresende 2017

2017 geht zu Ende…

Liebe Leser/innen,

nach dem Umzug nach Langenselbold letztes Jahr haben wir uns mittlerweile sehr gut in Langenselbold eingelebt. Die neuen Arbeitsabläufe sind eingespielt und wir profitieren enorm von den stark verbesserten Prozessen, die wir dank der neuen Firmenzentrale etablieren konnten.

Auf Grund der neuen Räumlichkeiten können wir jetzt auch mehr Gäste zu uns einladen. Das hat man in 2017 gleich gemerkt: Neben diversen Meetings und Schulungen fanden auch drei große Anwendertreffen für Kunden der Bereiche IRMS, Elementaranalyse und TOC-Analyse bei uns statt. Natürlich waren aber nicht nur wir fleißig – auch die Kollegen unserer internationalen Tochtergesellschaften waren sehr aktiv und trugen Ihren Teil zum Erfolg von Elementar bei.

Jetzt könnte ich natürlich noch viel darüber schreiben, was dieses Jahr alles passiert ist, aber es ist kurz vor Weihnachten, deshalb fasse ich mich kurz: Es war ein super Jahr für uns! Wir hoffen, dass das Jahr 2018 für uns alle mindestens genauso erfolgreich wird, wie es das Jahr 2017 war. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr Blog Team & Kollegen 🙂

Elementar auf der PEFTEC Konferenz

Elementar auf der PEFTEC Konferenz

Aktuell stellen wir unsere Produkte auf der PEFTEC 2017 in Antwerpen, Belgien vor. Die PEFTEC ist eine internationale Konferenz und Messe für die Mineralölindustrie, sowie die chemische und petrochemische Industrie. Es ist eine der spannendsten Konferenzen für den Energie Markt.

 

Mit unseren Geräten bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für diesen Markt. Speziell der trace SN cube, der rapid OXY cube und der vario EL cube sind prädestiniert für diese Anwendungen. Vor Ort stehen unser Produkt Manager Elemental Analysis, Dr. Marc Ruppenthal und unser Account Manager für EA & IRMS, Kathrin Reimer für Gespräche zur Verfügung. Bei Interesse, schauen Sie doch mal an unserem Stand Nummer 86 vorbei!

 

Zusätzlich dazu beteiligt sich Elementar auch am Vortragsprogramm. Dr. Ruppenthal hält die beiden folgenden Vorträge:

  • Oxygen concentration analysis of biofuel with a reproducibility of ±100 ppm
  • High-precision sulfur and nitrogen concentration analysis in fuel and oil

 

Mehr Informationen über unsere Lösungen für die Brennstoffanalyse gibt es auf der Elementar Website und weitere Informationen über die PEFTEC sind auf der Konferenz Website verfügbar.

IRMS User Meeting 2017

IRMS Anwendertreffen 2017

Vom 05. bis 06. Juli fand das europäische IRMS Anwendertreffen 2017 bei Elementar in Langenselbold statt. Das Anwendertreffen bot die Möglichkeit, sich mit unseren IRMS Spezialisten auszutauschen und das neue Firmengebäude zu besichtigen. Vor allem aber ging es darum mit anderen Anwendern in Kontakt treten zu können und über Forschungsarbeiten und Herausforderungen im Bereich IRMS mit gleichgesinnten zu diskutieren.

Während dem Meeting gab es verschiedene Vorträge von Anwendern unserer Geräte. Wir sind sehr froh, dass sie unser IRMS Anwendertreffen 2017 mit hochinteressanten Vorträgen unterstützt haben. Ein großes Dankeschön geht an:

  • Prof. Nicole Wrange-Mönning, Universität Rostock, Präsentation:
    Seeing the invisible: Examples of the use of stable isotopes in grassland ecology
  • Dr. Thomas Meisehen, Bergische Universität Wuppertal, Presentation:
    Measuring Hydrogen Isotope Ratios of Atmospheric Volatile Organic Compounds: A new Insight into Atmospheric Processes
  • Prof. Danilo Sciarone, Università degli Studi di Messina, Präsentation:
    Simultaneous detection by isotope ratio mass spectrometry and quadrupole mass spectrometry coupled to multidimensional gas chromatography for the analysis of complex samples
  • Prof. Elisabeth Yohannes, University of Konstanz, Präsentation:
    How to make fish from methane: overview using bulk and amino acid specific stable isotope analysis
  • Dr. Francois Fourel, University of Lyon, Präsentation:
    Pyrocube-IRMS: the ultimate tool for CNS, O and H precise isotopic analyses
  • Dr. Claudio Natali, University of Ferrara, Präsentation:
    Thermally Based Speciation of carbon pools in environmental matrices

Es war ein rundes Programm, das die Möglichkeit bot zum Austausch mit anderen Anwendern, Diskussionen über verschiedene Themen und die neuesten Entwicklungen der IRMS Produktlinie von Elementar highlightete.

Wir freuen uns, dass so viele Kunden an dem Meeting teilgenommen haben. Hoffentlich sehen wir uns alle wieder zum nächsten IRMS Anwendertreffen in 2019! :)

Girls‘ Day und Boys‘ Day bei Elementar

Blog Post by den Boys‘ Day Teilnehmern David K. und Nico D.

 

Was ist der Girls‘ Day und Boys‘ Day?

Beim Girls‘ Day und Boys‘ Day können Jugendliche sich das Berufsleben anschauen, dadurch bekommen sie einen besseren Einblick in die tägliche Arbeit. Es ist eine gute Hilfe für die spätere Berufswahl. Bei diesem Tag lernen Jungen typische Frauenberufe, wie z. B.  Erzieher oder Industriekaufmann näher kennen. Mädchen haben die Möglichkeit typische Männerberufe, wie z. B. Mechatronikerin oder Lagerfachkraft kennen zu lernen. Die Geschäftsführung unterstützt diese Aktion und hat die Schüler und Schülerinnen persönlich begrüßt. Außerdem gab es eine Infoveranstaltung über Elementar.

 

Welche Berufe bietet Elementar an?

Elementar bietet einen Einblick in folgende Berufe an:

  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Mechatronikerin
  • Industriekaufmann
  • Physiklaborantin

 

Was macht eine Fachkraft für Lagerlogistik?

Die meiste Zeit werden sie im geräumigen Lager verbringen. Dort können sie in die verschiedenen Bereiche hineinschnuppern. Kommissionierung von Teilen für Produktion oder Versand, sowie Wareneingang und Warenausgang gehören zu den Aufgabengebieten, die an diesem Tag bearbeitet werden.

 

Was macht eine Mechatronikerin?

Sie verbringen viel Zeit in der Baugruppenmontage und dürfen auch selbst einige Arbeitsschritte ausführen wie z. B. Montage, Magnetventile verdrahten oder Kupferrohrleitungen anschließen. Außerdem basteln sie sich selbst ein kleines Armband, aus normalen Produktionsmaterialien.

 

Was macht ein Industriekaufmann?

Am Vormittag werden sie in der Administration eingesetzt und kümmern sich um die Bearbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen. Den Nachmittag verbringen sie im Marketing und arbeiten an einem Eintrag für unseren Firmenblog. Die zweite Gruppe Jungs wird am Vormittag im Vertrieb eingesetzt und kümmert sich um die Vorbereitungen für eine Händlerschulung. Den Nachmittag verbringt sie im Einkauf und bekommt einen Einblick in den Arbeitsablauf von der Bestellung bis hin zur Reklamation.

 

Was macht eine Physiklaborantin?

Sie verbringen viel Zeit im Labor mit unseren Applikationsspezialistinnen. Ihnen wird gezeigt, wie die tägliche Arbeit aussieht und sie dürfen auch selbst eigene Messungen an unseren Geräten durchführen. Sie haben selbst Boden- und Wasserproben zum analysieren von zu Hause mitgebracht.

Mettler Toledo Produktvideo

Mettler Toledo Produktvideo auf YouTube

Ende September haben wir über den Videodreh für die neue, ultra-präzise Mikrowaage WXTS von Mettler Toledo in Greifensee, Schweiz berichtet. In dem Produktvideo wollte Mettler den Standard Workflow zeigen, also waren wir mit einem unserer Geräte für den Dreh vor Ort. Das Video ist jetzt fertig und auf der Mettler Toledo Website und auf YouTube veröffentlicht. Jetzt kann sich also jeder selbst einen Eindruck vom Ergebnis verschaffen.

Fun Fact vom Videodreh: Obwohl das hübsche Model sich beim einwiegen als Naturtalent erwies, kann man bei Minute 1:06 das professionelle Pinzetten Handling unseres Produktmanagers Dr. Marc Ruppenthal sehen. Hierfür benötigt man doch etwas mehr Übung. :)

 

Haupteingang zugänglich

Haupteingang zugänglich

Oder: Besuchen Sie uns!

 

In den letzten Wochen haben wir über die Fertigstellung und die offizielle Einweihung der Elementar-Straße berichtet. Leider waren damals immer noch einige Erdarbeiten zu verrichten, denn das zu diesem Zeitpunkt schlechte Wetter hatte einige Verzögerungen in der Bepflanzung der Außenanlage verursacht. Bevor vor dem Haupteingang gepflastert werden konnte, mussten die Pflanzarbeiten allerdings abgeschlossen sein. Mittlerweile jedoch sind alle Arbeiten erledigt und wir sind nun einfach und komfortabel direkt über unseren Haupteingang erreichbar. Sie finden uns wie folgt:

 

Elementar Analysensysteme GmbH

Elementar-Straße 1

63505 Langenselbold

Germany

 

Parkplätze stehen direkt vor dem Gebäude zur Verfügung. Für den Fall, dass Sie nicht sicher sind ob Sie auf dem richtigen Weg sind: Halten Sie einfach nach den fünf bunten Elementar Fahnen Ausschau (die Farben sind von unserem Logo abgeleitet). :)

 

Jahresende 2016

Jahresende 2016

Liebe Leser/innen,

2016 war ein Jahr voller Veränderungen für Elementar. Wir konnten viele neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen: sowohl durch den Ausbau der Kapazität in Deutschland, als auch die Gründung von neuen Tochtergesellschaften. Eine der größten Veränderungen für das deutsche Personal war sicherlich der Umzug nach Langenselbold. Nach nur 14 Monaten Bauphase sind wir seit September von unserem neuen, modernen Firmengebäude aus tätig.

Wir hoffen, dass das Jahr 2017 für uns alle mindestens genauso erfolgreich wird, wie es das Jahr 2016 war. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr Blog Team & Kollegen :)

 

Entstehung der Außenanlage - Wasserspiel

Entstehung der Außenanlage

In der letzten Zeit haben wir viel über die Arbeiten an der Elementar-Straße berichtet, jedoch hat sich auch auf der Außenanlage einiges getan. Langsam kann man erahnen, wie die fertige Anlage aussehen wird. Alleine durch das Pflanzen der Bäume wirkt alles schon viel freundlicher und einladender. :)

Wie immer waren wir unterwegs und haben fleißig Fotos gemacht. Diese haben wir gesammelt, da in der letzten Zeit noch viele andere Themen anstanden. Hier eine Zusammenfassung der Arbeiten der letzten Wochen:

 

Installation der Außentore

 

Installation von Kabelschächten im Außenbereich

 

Bepflanzung der Außenanlage

 

Installation eines Wasserspiels

 

Befestigung Weg Nordseite

Eröffnung Elementar-Straße

Einweihung der Elementar-Straße

Wie Fabienne in den letzten Wochen schon berichtet hat, ging der Ausbau der Elementar-Straße sehr schnell voran. Die ca. 50 Meter lange Straße und die neue Kreiselausfahrt sind mittlerweile fertig gestellt. Der Bürgermeister von Langenselbold, Jörg Muth und der Leiter des Bauamts, Axel Planiczky besuchten uns zur offiziellen Einweihung. Das Wetter war nicht optimal, trotzdem waren die Vertreter der Stadt Langenselbold und die Geschäftsführung von Elementar stolz die Elementar-Straße einzuweihen.

Nach der Einweihung gab es noch einen Firmenrundgang, damit sich Herr Muth und Herr Planiczky einen Eindruck von dem nun durch die Elementar Mitarbeiter belebten Gebäude machen konnten. Wir danken dem Bürgermeister und der Stadt Langenselbold für die gute Zusammenarbeit, denn der Bau des neuen Firmensitzes von Elementar wäre sonst in dieser Form nicht möglich gewesen. Der Straßenname zeigt schon jetzt die Verbundenheit von Langenselbold und Elementar.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen müssen noch einige arbeiten direkt vor dem neuen Haupteingang durchgeführt werden. Danach sind wir für unsere Besucher ganz bequem direkt über den Haupteingang und das schöne Foyer erreichbar:

 

Elementar Analysensysteme GmbH

Elementar-Straße 1

63505 Langenselbold

 

Eröffnung Elementar-Straße

Von links nach rechts:

Jörg Muth, Dr. Hans-Peter Sieper, Axel Planiczky, Albrecht Sieper